Breslauwappen


Alte Fotos
Trachten
Anzeigen

Breslau auf Postkarten

Astronomische Uhr

Breslau-Land


Ring und Rathaus

Der Ring ist der älteste, größte und schönste Platz der Stadt. Seine Fläche beträgt 3,5 ha. Ab Mitte des 13. Jh. kreuzten ihn die wichtigsten durch Breslau laufenden Handelswege. Zunächst nannte man ihn Markt. Erst um das Jahr 1350 tauchte der Name Ring auf. Der Ring ist ein rechteckiger Platz in den Maßen von 207 x 172 Metern mit von allen vier Richtungen einmündenden Straßen. Die einzelnen Ringseiten haben eine unterschiedliche Anzahl von Häusern und Hausnummern. Heute stehen auf den 60 Ringgrundstücken nur 54 Häuser. Die Westseite, auch Sieben-Kurfürsten-Seite genannt, zählt 9 Häuser unter 11 Hausnummern. Auf der Süd- oder auch Goldene-Becher-Seite stehen l6 Häuser unter 17 Hausnummern. Auf der Ost- bzw. Grüne-Röhr-Seite befinden sich 10 Gebäude und 13 Hausnummern. Lediglich auf der Nord- oder Naschmarkt-Seite deckt sich die 19 Häuser mit den Hausnummern.

Von den 60 einstigen Ringhäusern trugen die Hälfte besondere Namen und Embleme. Nur wenige von ihnen blieben bis in unsere Zeit erhalten.

Im Zentrum des Ringes (Innenbebauung) steht das Rathaus, das den gesamten Platz dominiert. Es zählt zu den bedeutendsten gotischen Profan-Bauten Europas. Errichtet wurde es in der Zeit von Ende des 13-Jh. bis Mitte des l6.Jh. Seit Jahrhunderten ist das Rathaus das bekannteste Symbol Breslaus. Ähnliches gilt für seine Kellergewölbe, die seit siebenhundert Jahren den weitbekannten SCHWEIDNITZER KELLER beherbergen.

Rathaus
Postkarten vom Rathaus
 
© 2003 - 2006 Egon Höcker
Fragen und Anregungen zur Website?