skip to content

Schuladressen 1888

K

Schematismus

- öffentlichen evangelischen und katholischen Volksschulen
Schuladressbuch des Regierungsbezirkes Breslaus

Download >> Auszug aus dem Adressbuch [PDF-Dokument]

Unter der Regierung Friedrichs des Großen befanden sich (um 1770) etwa 21 Elementarschulen. Einhundert Jahre später veröffentlichte Julius Herold, Mittelschullehrer in Breslau das Buch "Schematismus der öffentlichen evangelischen und katholischen Volksschulen des Reg.-Bez. Breslau". Dieses Werk, im Selbstverlag des Herausgebers - Commissionsverlag von Priebatsch´s Buchhandlung - verlegt, kann man zurecht als ein Schuladressbuch für den Regierungsbezirk Breslau bezeichnen. Bereits in den Jahren 1873, 1879 und 1884 erschien dieser "Schematismus". Auf Beschluß der Konferenz der Königlichen Kreisschulinspektoren im Januar 1888 beauftragte man den Autor, in der vierten Auflage alle evangelischen und katholischen Kirchen des Regierungsbezirkes Breslau aufzunehmen.

Die von Julius Herold gewählte Struktur zur Darstellung der Elementarschule ist heute eine Quelle für die Geschichts-, Sozial- und Familienforschung. Der Aufbau einer Schuldeputation, die Klassenbezeichnung, die Stundenzahlen und  die Gehaltsverhältnisse sind den Elementarschulen in den einzelnen Schulinspektionsbezirken vorangestellt. Der Schulbezirk von Breslau (Stadt) besaß 99 Schulen, davon 60 evangelische und 39 katholische, mit 36703 Schülern.

Evangelischen und katholischen Elementarschulen  der Schulinspektionsbezirke Breslau Stadt und Breslau Land aus dem Jahre 1888.
 

Gliederung des Adressbuches

Titelblatt

Werbung Gebrüder Lierke

Vorrede

Werbung Langenscheit

Schematismus

  • Schulbehörden
  • Lehrer-Seminare
  • Öffentliche ev. und kath. Elementarschulen
  • I. Schulinspektionsbezirk Breslau (Stadt)  
    • Schulinspektion  
    • Klassenbezeichung  
    • Sundenzahlen  
    • Gehaltsverhältnisse  
    • A. Evagelische Schulen  
    • B. Katholische Schulen
  • Bildungsanstalten Breslaus  
    • Universität  
    • Universität - Anstalten  
    • Universität - Bibliotheken  
    • Universität - Seminare  
    • Öffentliche höhere Schulanstalten  
    • Jüdische Schulen  
    • Sonntag- und Abendschulen  
    • Städtische
    • Turnhallen  
    • Privatschulen

Struktur der Adressen

Jede Adresse einer Elementarschule besitzt den gleichen Aufbau:

  a) Name des Schulorts und des Kirchenspiels
  b) Name der nächsten Poststation
  Besonderheit bei Breslau - Stadt
 
  • Konfession der Schule
  • Name der Schule
  • Anschrift
  • Mädchen- oder Jungenschule
  c) Gesamtanzahl der Schüler und Klassen
  f) Name des Lehrers und Angabe der amtlichen Stellung
  g) Seminar und Datum des Abganges
  h) Angabe des Gehalts in barem Geld
  i) Staatszulagen
  k) allgemeines Dienstalter
  l) Gründungszeit der Schule

 

Quelle: Breslauische Höcker Sammlung, Privatarchiv Egon Höcker

 
Egon Höcker (c) 2017